Karte

Große Buchstaben – Großes HAPPY

Manchmal braucht es ein großes HAPPY, um jemandem zum Geburtstag zu gratulieren. Und weil ich die Framelits mit den großen Buchstaben so unheimlich toll finde, sind neulich diese Geburtstagskarten von meinem Basteltisch gepurzelt. Und das Praktische ist: Man erhält automatisch die Zutaten für 2 Karten – einfacher geht’s doch nicht, oder?

Und weil ich so begeistert bin von der Kombination Bermudablau, Limette, Puderrosa und Sommerbeere sind die Karten ziemlich knallig geworden.

Hier kommt die erste Variante mit der Basis Bermudablau:

Und hier die „Positiv-Karte“ dazu:

 

Los geht’s mit einem Stück Flüsterweiß (DIN A4 Breite und ca. 4″ hoch ) und dem Stempelset Swirly Birds. Neben den oben genannten Farben habe ich noch Schiefergrau dazu genommen. Und nun munter los gestempelt und zwar über die halbe Höhe. Den Bereich darunter nur wenig bis kaum bestempeln. Dann werden die Buchstaben HAPPY mit Hilfe der Big Shot und der Magnetplatte ausgekurbelt. Dabei die Buchstaben möglichst gleichmäßig und gerade anordnen (ohne Magnetplatte wird es noch schräger als in meinen Beispielen 😉

Als Ergebnis hat man dann einmal die Buchstaben und zum anderen das Papier mit den gelochten Buchstaben. Letzteres muss man jetzt noch passend zurecht schneiden, dass es auf eine Karte passt.

Hier kommt ein weiteres Beispiel:

Und das hier ist die „Negativ-Karte“:   

Die Karten sind natürlich größer als normale Karten – die Buchstaben passen nicht auf eine normale C6-Karte. Aber für besondere Menschen darf es auch mal etwas größer sein, oder?

 

Ich habe auch noch mal mit anderen Farbkombinationen gespielt:

Wovon ich aber abraten kann, ist das folgende Beispiel, weil man das „HAPPY“ im Grunde fast gar nicht lesen kann. Hier hätte ich mindestens mal das Washi-Tape im Hintergrund  weg lassen müssen (weniger ist doch mehr!) und vielleicht wäre Anthrazitgrau auch besser gewesen als Schiefergrau. Also: Lernt aus meinen Fehlversuchen!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Viele Grüße von Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.